» Pressestimmen

Freiburger Wochenbericht 21.10.2009
Einfach ein gutes Klima - Wilhelm Ay hilft sparen!
Nicht jede Revolution ist von großem Getöse begleitet. Viele Erfindungen bahnen sich ihren Erfolg mühevoll, aber stetig in die Köpfe der Menschen. Energiesparfarben gehören dazu. Einer der Pioniere, die diese Farbe verarbeiten, ist der Freiburger Malermeister Wilhelm Ay. Mittlerweile ist die Revolution zum Trend geworden. Acht Hersteller teilen sich den Markt und demnächst soll es die Farben auch im Baumarkt geben. Eine Tatsache, die Wilhelm Ay mit Freude erfüllt, zeigt sie doch, dass er den richtigen Riecher hatte: "Die Resonanz bei der Kundschaft hat enorm zugenommen", sagt er zufrieden. Immer mehr Kunden wissen ein nicht nur gutes, sondern auch Geld sparendes Raumklima zu schätzen. Nicht jeder jedoch versteht wie das funktioniert. Dabei ist es ganz einfach: Der Farbe werden Keramikkügelchen beigemischt, die feuchtigkeitsabweisend, wärmedämmend und reflektierend wirken. "Phantastisch", sagt Wilhelm Ay von seinen gerade fertiggestellten Objekten in Freiburg-Süd und Innere Elben.

Freiburger Wochenbericht 28.03.2007
Klimaschutz beginnt zu Hause.
Mit vielfältigen Anstrichsystemen überzeugt Malermeister Wilhelm Ay in der Carl-Kistner-Straße seine Kunden immer wieder aufs neue: "Wir können eine großen Beitrag zum Energiesparen und damit zum Klimaschutz leisten", sagt der von seinem Beruf begeisterte Farbenspezialist. Der Clou: Mikro-Glashohlkugeln, die jeder beliebigen Farbe beigemischt werden können und innen wie außen isolieren, anti allergisch und Elektrosmog abschirmend wirken. Günstiger Nebeneffekt: Bis zu 25% Heizkosten können eingespart werden.

Freiburg Spezial - Bauen & Wohnen
Dank mikrofeiner Glaskugeln Energie sparen.
In Zeiten steigender Heizölpreise sind wärmedämmende Systeme sehr gefragt. Dabei kann nicht nur mit den klassischen Materialien abgeholfen werden, sonder auch moderne Baustoffe eingesetzt werden und das an Stellen, wo sie im ersten Moment nicht vermutet werden. Mit Spezialanstrichen, die im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden, können Räume besser isoliert werden. Das Geheimnis der Farbanstrichs: Mikrofeine Glashohlkugeln. Diese isolieren dank der in ihnen enthaltenen Luft. Kältebrücken werden dadurch entschärft und die Heizkosten können - je nach Anwendung - um bis zu 25% gesenkt werden.

Freiburger Wochenbericht 11.10.2007
Millionen Quadratmeter gäbe es zu streichen - und dabei 25-30% Energie einzusparen. Allein: Das weiß kaum jemand. Malermeister Wilhelm Ay ist seit Jahren als Botschafter der energiesparenden und noch dazu gesunden Farben unterwegs. Zeit zum Umdenken ist schon lange. Das weiß man und beginnt zu handeln. Manche Bereiche allerdings sind Stiefkinder und werden in der Debatte mehr oder weniger "vergessen". Energiesparender Raumanstriche gehören dazu. Dabei erfordern sie weder Um- noch Neubaumaßnahmen, sind einfach zu verarbeiten und problemlos aufzubringen. Nicht einmal das Argument "zu teuer" greift hier: Energiesparende Wandfarben kann sich jeder jederzeit leisten.

Freiburger Wochenbericht 08.02.2006
Energie? Sparen!
Energiesparen ist angesagt. Wurden die, die sich damit beschäftigen, in der Vergangenheit eher als Exoten belächelt, als Spinner abgetan, ist das Sparen mittlerweile schlicht eine Notwendigkeit: Steigende Öl- und Gaspreise zwingen zum besseren Energiemanagement. Doch wie und wo sparen? Ist das nicht alles sehr teuer und aufwendig? Nein, keineswegs, behauptet Maler Wilhelm Ay: Ohne Mehrkosten sind allein durch den richtigen Anstrich Einsparungen in Höhe von bis zu 25% möglich. Das schont Klima und Geldbeutel gleichermaßen.

Zum Seitenanfang